Sonntag, 4. September 2016

mein Wochenendblümchen

hallo ihr Lieben

voller Enthusiasmus hatte ich bereits voriges Jahr ein
paar Stauden in unserer Gärtnerei gekauft

der Liebste machte mir auch ein kleines Stückchen land auf
der Baustelle urbar und die Pflänzchen wuchsen ....

dann kam irgendwer auf die dumme Idee, die Schafe auf dem
Grundstück einzuzäunen ...... 
meine Pflänzchen wurden per Weidezaun geschützt ......... 
allerdings ohne Strom auf dem Zaun .........

ihr ahnt es ....... 

die Rosen und anderen Gewächse waren innerhalb
weniger Stunden nur noch zur Hälfte da ........

um so mehr freue ich mich, dass meine Schneewittchen-Rose
das Desaster so gut überstanden hat

heute morgen habe ich mir daher zum ersten Mal eine Blüte
für die Vase hereingeholt

und was soll ich sagen - sie duftet auch noch herrlich!!


als grüne Beigabe dient ein Stängel Petersilie und Pfefferminze :)

die Vase ist ein kleines Keramikgefäß, dass ich auf einem alten
Müllplatz bei uns im nahen Wald gefunde habe 

(früher wurden alte Hohlwege im Wald als Müllkippe genutzt
und inzwischen graben die Wildschweine diese Stellen öfters
mal um - da finden sich immer mal richtig tolle alte Sachen)

und mit meinem Schneewittchen mache ich heute mal hier (klick) mit

habt noch einen schönen Sonntag

liebe Grüße
Manu



Kommentare:

  1. Wie schön, dass die Rose sich erholt hat ! Schafe sind echt unglaublich. Ich habe meinen Gemüse- und Blumengarten auch eingezäunt, denn unsere futtern auch alles, was sie irgendwie erreichen können ;-).

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine wunderschöne Rose !!! Witzige Idee, sie mit der Petersilie und der Minze zu kombinieren :-) Ganz herzliche Grüße und eine gute Woche, helga

    AntwortenLöschen
  3. danke ihr Lieben!
    ja, Not macht erfinderisch!
    wenn ich schon so noch nix im Garten habe - aber Petersilie und Pfefferminze wächst im Topf :)
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Einfach wunderschön! Ich hatte heuer mit meinen Rosen aufgrund der Witterung wenig Glück. Von den wenigen Blüten wollte ich keine Abschneiden. Die Nachblüte im Herbst fiel so gut wie aus.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Und wenn Schneewittchen verwelkt, isst Du den Rest einfach auf ;-) Ich glaube, ich komm Dich mal besuchen und gehe im Wald spazieren, wenn man da so tolle Dinge findet. Ich grabe hier nur Bauschutt aus und weiter hinter war seit Jahrzehnten Acker.
    LG Karen

    AntwortenLöschen
  6. Grins! Schafe... Die haben wir auch auf der Nachbarwiese und ich muss ehrlich sagen, dass ich froh darüber bin, dass die Ziegen woanders stehen. Die haben sich ständig im Zaun verfangen und waren recht unwillig und zickig, wenn man sie befreien wollte.
    Tolles Vaschen! Ich liebe ja Fundbeute ohne Ende. Bei unseren Sperrmülltouren fällt auch immer sehr viel Interessantes an, das unbedingt mit muss... Bald ist es wieder so weit und ich freu mich unbändig darauf.
    Aber jetzt freuen wir uns erst mal über das Wochenende! Genieß die Zeit und deinen Fund (das andere wächst wieder nach...)
    Liebe Grüße
    Solveig

    AntwortenLöschen
  7. Also du kommst auf Ideen ;-) Ich finde es absolut umwerfend! Hab ein perfektes WE, Liebste Grüße von Meisje

    AntwortenLöschen
  8. Wir hatten mal Ziegen und die hielt selbst ein Elektrozaun mit Strom nicht von meinem Garten fern grrr...
    Schatzsuche im Wald?! Ich bin dabei ☺
    Lg Dani

    AntwortenLöschen

hallo, ich freue mich, dass du mir ein paar nette Zeilen hinterlassen möchtest