Freitag, 20. März 2015

Der Innenputz ist dran

hallo Ihr Lieben,

ein weiterer Meilenstein ist geschafft!

Der Innenputz ist im Häuschen!!

3 Tonnen Putz
 - in Worten -
drei Tonnen - dreitausend Kilogramm - oder - einhundert Säcke ...........

Ein bissel irre ist das ganze schon, weil das
alles 3 Leute innerhalb von 4 Tagen geschafft haben  ......

aber genug der Zahlen - lasst Bilder sprechen ....

* * *


das war die Ausgangssituation am Montag Abend .......



die "Höllenmaschine" .......  

Nachtrag: ja, die Höllenmaschine rührt den Putz an und spritzt ihn gleich per Schlauch an die Wand - hab das Teil leider noch nie "in Action" gesehen, stelle es mir aber gigantisch vor!


sieht das nicht schon suuuper aus ..... 




 diese Kleinigkeit gilt es noch zu verarbeiten ...... 



 nun kann ich nimmer zurück - jetzt sind meine Fenster ernsthaft drin!!!

ich glaube, unser Baumeister hat bis zur letzten Minute gehofft, 
ich sag: "ach pfeif - mauer das mit zu" .......  :)





 der Bauarbeiter-Pausen-Platz an der Sonne  :)


so ihr Lieben, ich muss los ..... die Baustelle ruft  :)

habt es fein, macht euch ein schönes kuschliges Wochenende
- bei uns soll noch mal Winter werden ....

liebe Grüße
Manu

PS: habt ihr die Sonnenfinsternis gesehen?
wir haben hier im Büro mit Schweißerblenden immer
mal kurz geschaut - schon eine tolle Sache
auch das allgemeinen Licht war irgendwie ganz mystisch
hach, in gut 70 Jahren haben wir wieder eine große SoFi
..... mal schauen, ob wir dann noch gucken ....  :)


PPS: ich wurde für einen Award nominiert ...... danke liebe Ines (klick) 



ich setz mich da am Wochenende hin und beantworte deine Fragen


Kommentare:

  1. na, holla, 3 Tonnen Putz ist einen echte Zahl ! - aber ich muss jetzt mal ganz doof fragen: diese "Höllenmaschine, ist das eine Maschine zum anrühren vom Putz oder so ein Püsterteil, das den Putz gleich an die Wand haut und die Maurer ziehen dann glatt? Aber so oser so, 3 tonnen in 4 Tagen, DAS IST EINE LEISTUNG würde ich sagen. Hut ab!
    Hab ein schönes Wochenende, Jacqui
    p.s. und ja, hier bei uns war es eine "Mini-Sonnenfinsternis" - und trotzdem war auch die Stimmung bei uns ganz anders als sonst - kaum ein Vogel hat gezwitschert, überhaupt war es ungewöhnlich still in dieser Zeit. Und ICH werde die nächste richtige Sonnenfinsternis bestimmt nicht mehr erleben.........

    AntwortenLöschen
  2. Boaaaaaaaaaaah, 3 TONNEN!!! Himmel! Und Juhuuu, die endg...len Fenster sind drin!!!
    Die Sofi habe ich mit Hobbele erleben dürfen - mein Kater war völlig verdutzt, er spürte "was", aber er wusste nicht "was" und staunte in die Welt hinaus, stand über eine Stunde auf dem Balkon, hat aber nicht hoch geguckt. Doch er hat "gespürt" und fand das sehr faszinierend. Ich war platt, hätte ich das gar nicht gedacht, dass er so viel Instinkte hat, unser "Plüschkram" ;))
    Ganz lieben Drücker Euch Helden, bin so froh um jeden Post, ist sooooooooo spannend... Deine Méa

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn liebe Manu! Soooo viel!! Ich weiss nicht wieviel Putz wir gebraucht haben, grübel... weil wir immer alles pö apö gemacht haben. Und 4 Tage! Hammer, Rekordzeit! Und, jetzt sieht es schon so fertig aus, oder?! Hibbel, richtig toll!! Und das Fenster ist klasse!! Gut , das du es gemacht hast! Ich finds super :D
    Ich hoffe, du gönnst dir auch ne Pause zwischendurch, gell!
    Herzliche Grüße!
    DAni

    AntwortenLöschen
  4. Super, das sieht ja schon prima aus und gut, dass du das alte Fenster hast einmauern lassen, das macht euer Haus einmalig.Hat ja nicht jeder so ein Fensterchen im Flur.
    Wann wollt ihr eigentlich einziehen, so wie es jetzt aussieht, scheint es ja nicht mehr allzu lange zu dauern.Lg die Karo

    AntwortenLöschen
  5. Hut ab! 3 Tonne in 4 Tagen!
    Dann muss es jetzt bestimmt erstmal gut trocknen, bevor es weiter geht.
    Das Fensterchen schaut schön aus.

    Ein erholsames Wochenende und viele Grüße
    Nico

    AntwortenLöschen
  6. *lach* Sonnenfinsternis war???
    Kleiner Spaß... Wir hatten hier das sagenhafte Vergnügen direkt nichts davon mit zu bekommen, denn die Sonne war komplett hinter grau versteckt und zwar netterweise bis ca. 12.30 Uhr. Erst dann brach die Suppe auf und es kam endlich die Sonne durch. Leider war es da ja schon vorbei mit dem Schauspiel.

    Wahnsinn wie toll das Fenster jetzt schon wirkt...

    Hach, ist total spannend das hier so alles mit zu verfolgen :)
    Irgendwie war ich noch nie live bei einem Hausbau dabei :) zumindest nicht so,dass ich mich noch daran erinnern könnte.

    LG KaTe

    AntwortenLöschen
  7. Kommt mir alles ziemlich bekannt vor, diese Bilder zu sehen. Ja, ich weiß nicht, bei dem wievielten Sack Putz wir angelangt sind, aber ist es nicht herrlich, die verputzten Wände zu sehen. Das wirkt doch gleich wohnlich.
    Durchhalten Manu. Ihr schafft es!
    Lieben Gruß und legt auch mal ne Pause ein, Heike

    AntwortenLöschen

hallo, ich freue mich, dass du mir ein paar nette Zeilen hinterlassen möchtest